Bergstrasse 2

87600 Kaufbeuren

Telefon: +49 8341 / 90 93 67 - 100

Fax:       +49 8341 / 90 93 67 - 25

Email: info@radiologie-kaufbeuren.de

© 2015 Radiologie Kaufbeuren | Impressum

Navigation

Aufklärungsbögen

Teleradiologie

Wir sind ein überregional tätiger radiologischer Dienstleister mit eigenen radiologischen und nuklearmedizinischen Praxis- und Klinikstandorten sowie teleradiologischer Unterstützung von Kliniken.

 

Mit unserem hochmotiviertem Fachärzteteam unterstützen wir teleradiologisch Kliniken in der Routinediagnostik (MRT, CT, Röntgen, Nuklearmedizin usw.). Unsere Spezialisten sind langjährig erfahren in Klinik und Praxis und verfügen über ein breites Spezialwissen in radiologischen Sub-Gebieten (wie z.B. muskuloskelettale Diagnostik, Thorax-, Abdomen-, Neuroradiologie, usw.).

 

Die Netzwerkanbindung und eine komplette EDV-Betreuung werden durch unsere IT-Experten über sichere Datenverbindungen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben durchgeführt. Sie profitieren im Vergleich zu Honorarärzten von einer sehr hohen Flexibilität, indem Sie nur bei Bedarf (Ärztemangel oder Überkapazitäten) - auch kurzfristig - Befundunterstützung in Anspruch nehmen können.

 

Kosten fallen für die Datenleitung und lediglich bei Inanspruchnahme der Befundunterstützung an.

Es gelten Pauschalbeträge für MRT- und CT-Befunde.

 

 

Ablauf teleradiologische Befundunterstützung:

Wir bieten "teleradiologische" Unterstützung für Röntgenabteilungen

in den Kernarbeitszeiten im Rahmen von:

 

• Urlaubs- und Krankheitsvertretungen

• Ärztemangel

• Outsourcing von Überkapazitäten

 

Sie gewinnen

• Hohe Flexibilität

• Sofortige Inanspruchnahme bei Bedarf

• Entlastung des eigenen Personals

• Kostenreduzierung

• Hohe fachärztliche Befundqualität

• Feste Ansprechpartner

 

Technische Lösungsvarianten:

 

1. Standalone DICOM Relais:

    • Bereitstellung einer S-DSL-2 MBit/sec IPSec-VPN Datenverbindung

    • Bereitstellung eines standalone Transfer-PCs (DICOM-Relais) zur Übermittlung von DICOM-Bildern. Die Übernahme der Bilddaten erfolgt auf dem Transfer-PC mittels CD/DVD

    • Befundübermittlung erfolgt mittels Fax oder digital signierter E-Mail

 

2. Telerad-Archivlösung:

    • Bereitstellung einer S-DSL-2 MBit/sec IPSec-VPN Datenverbindung

    • Bereitstellung eines MiniPACS als lokales Teleradiologie Archiv mit direkter Anbindung an dasKlinik-PACS. Die Übertragung der zu befundenen radiologischen Bilder erfolgt

      mittels Export aus dem Klinik-PACS an das Teleradiologie-Archiv aus welchem mittels DICOM Relais eine Übertragung an das Teleradarchiv der Praxis erfolgt.

    • Befundübermittlung erfolgt mittels Fax oder digital signierter E-Mail

 

3. Integrierte KIS/RIS-Lösung:

    • Bereitstellung einer S-DSL-2 -10 MBit/sec IPSec-VPN Datenverbindung

    • Die Anforderung externer radiologischer Befundleistungen erfolgt durch den Klinikradiologen unmittelbar aus dem RIS der Klinik und wird mittels HL7-Order/ Entry an das RIS der

      Praxis digital übermittelt.

    • Im RIS der Praxis wird die KIS-PatientenID und Fallnummer der anfordernden Klinik mitgeführt.

    • Die Übermittlung der radiologischen Bilddaten der angeforderten Studien erfolgt über Export aus dem Klinik-PACS in ein bereitzustellendes lokales Teleradiologie-Archiv von

      welchem eineautomatische Übermittlung mittels DICOM-Relais an das Telerad-Archiv der Praxis erfolgt.

    • Die Befunde werden nach vollständiger Befundung durch den Teleradiologen sowohl als HL7-Structure Report an das Klinik-PACS, als auch mittels HL7-ORU Segment an das

      KIS des Klinikum übertragen.

Kompetenter "teleradiologischer" Partner Ihrer Röntgenabteilung ..."

Wir bieten eine flexible Alternative zu Honorarärzten ..."