Bergstrasse 2

87600 Kaufbeuren

Telefon: +49 8341 / 90 93 67 - 100

Fax:       +49 8341 / 90 93 67 - 25

Email: info@radiologie-kaufbeuren.de

© 2015 Radiologie Kaufbeuren | Impressum

Navigation

Aufklärungsbögen

CO2 Angiographie am Standort Landsberg am Lech

 

 

Seit Januar 2013 besteht am Klinikstandort Landsberg am Lech die Möglichkeit Gefäße mittels der sogenannten CO2 Angiographie zu untersuchen.

 

Dabei wird anstatt eines Röntgenkontrastmittels, CO2 Gas in die zu untersuchenden Gefäße gespritzt, um diese auf dem „Röntgenschirm“ sichtbar zu machen.

Das Verfahren kommt bei Patienten mit schweren Nierenerkrankungen zur Anwendung. Da Menschen mit stark eingeschränkter Nierenfunktion keine Kontrastmittel gespritzt bekommen dürfen, fallen in diesen Fällen die klassischen Methoden der Gefäßdarstellung aus (Angiographie, Computertomographie und Magnetresonanztomographie).

Mit der seit mehreren Jahren etablierten CO2 Angiographie besteht die Möglichkeit die Gefäße nierenschonend zu untersuchen. Das Gas verdrängt kurzzeitig das Blut aus den Gefäßen und ist auf den Röntgenbildern gut sichtbar, sodass Engstellen bzw. Verschlüsse erkennbar sind. Das Gas löst sich dann sehr schnell im Blut auf und wird über die Lunge wieder aus dem Körper ausgeschieden („abgeatmet“).